Sesam – öffne Dich!

Published : 21.12.2017

Sesam – öffne Dich!

Weihnachtszeit ist Märchenzeit. „Sesam öffne dich“ – einst fantasiert von den Gebrüdern Grimm als Zauberformel in Ali Baba und den vierzig Räubern, kann auch wörtlich genommen uns die Augen für einen wahren kleinen Wundersamen öffnen. Ähnlich wie die Felsenhöhle unermessliche Schätze offenbart, liegt auch im Sesamsamen ein unvergleichlicher Vitalstoffreichtum verborgen. Sowohl innerlich als auch äußerlich (als Sesamöl) eingesetzt, kann uns Sesam rundum mit essentiellen Nährstoffen versorgen und unsere Knochengesundheit, Blutdruck bis hin zu Haut und Haaren positiv beeinflussen.

Und so wie auch unsere Märchengeschichte mit ihren fliegenden Teppichen und Prinzen, entstammt der Sesam einem Land der ältesten menschlichen Kulturgeschichte. So wurde Sesam bereits um 3000 v. Chr. angebaut, basierend auf Funden in Mesopotamien, dem heutigen Syrien und Irak. Im „alten Babylonien“ war Sesam ein hochgeschätztes Öl und Gewürz; wo es ferner auch als Grabbeigabe ägyptischer Pharaonen eingesetzt wurde.

Sesamsamen bestehen aus bis zu 40-50% Fett, welches wiederum aus 87% wertvollen ungesättigten Fettsäuren besteht. Unter anderem dominiert die mehrfach ungesättigte Fettsäure Linolsäure, eine Omega-6-Fettsäure, die nachweislich einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel hat und ferner Bestandteil unserer Haut und Darmschleimhaut ist. Auch gelten Sesamsamen als äußerst hochwertige Eiweißquelle, da sie über alle essentiellen Aminosäuren verfügen, die unser Körper nur über die Nahrung einnehmen kann. Besonders reichhaltig vertreten sind Methionin, Cystein und Taurin – schwefelhaltige Aminosäuren, die an der Bildung von Kollagen beteiligt sind. Kollagen ist der wichtigste Faserbestandteil unserer Haut, Blutgefäßen und Knochen und damit unverzichtbar für ein stabiles Bindegewebe. Sesam versorgt ferner mit reichlich Calcium und Magnesium (Sesam enthält ca. 6,5-mal so viel Calcium wie Milchprodukte), wodurch Knochen, Zähne und Muskeln gestärkt werden. Sesam verfügt außerdem über wertvolle Mengen sekundärer Pflanzenstoffe sowie Vitamin E, wodurch Sesam sein hohes antioxidantisches Potential erhält. Studien weisen auf eine blutdrucksenkende Wirkung hin und die reichlich enthaltenen Ballaststoffe fördern eine gesunde Verdauung.

Noch ein Tipp: lässt man Sesam vor der Weiterverarbeitung in Wasser quellen bzw. ankeimen, kann man die enthaltenen Antinährstoffe (z.B. Phytinsäure) zumindest teilweise reduzieren und so die körpereigene Absorption fördern.

Entdecken Sie selbst die wundersamen Schätze des Sesams, mit unserem neuen „eat Riegel GREEN Protein“ !

Share this content