Superfood aus dem Meer

Published : 24.04.2017

Superfood aus dem Meer

Stell Dir vor, es gäbe eine Pflanze, die Dich nicht nur mit ausreichend Proteinen versorgt, Dich von mühseligen jahreszeitlich bedingten allergischen Reaktionen wie Nießen und Schnupfen befreit, Dein Immunsystem stärkt und auch noch eine Vorsorge gegen Krebs ist. Diese Wunderpflanze existiert, sie leuchtet blau-grün, ist geradezu unverschämt gesund aber noch unverständlich unbekannt – zumindest in unseren Breiten. Die Rede ist von Algen, genauer gesagt Spirulina und Chlorella – zwei ozeanische Newcomer auf dem Superfood Markt. Auch wenn Algen in der westlichen Esskultur erst seit neustem vor allem in Form von Nahrungsergänzungspillen angeboten werden, wurden sie bereits von den Azteken verspeist und gelten bis heute im Asiatischen und Afrikanischen Raum als wertvolle Nährstoffquelle und Genussmittel.

Einer Studie zufolge, die in der Fachzeitschrift Journal of Medicinal Food veröffentlicht wurde, führte eine regelmäßige Spirulina-Algen Einnahme zu einer deutlichen Verbesserung bei Patienten die unter allergischen Rhinitis litten. Die Studie untersuchte vor allem Botenstoffe des Immunsystems wie die Menge an Zytokinen im Blutstrom jeweils vor und nach der Einnahme von Spirulina. Zytokine sind Proteine, die eine wichtige Rolle bei immunologischen Reaktionen im Körper einnehmen: sie fungieren als eine Art Auto-Immun-Kommunikatoren indem sie Signale an Abwehrzellen im Körper senden sobald dieser von Pathogenen befallen wird. Bei der Studie erhielten die Patienten entweder ein Placebo oder eine tägliche Dosis von 1000 mg, bzw. 2000 mg Spirulina über einen Zeitraum von 12 Wochen. Dabei zeigte sich, dass nur bei den Patienten, die pro Tag 2000 mg der Alge verabreicht bekamen, es zu einer signifikanten Besserung der Symptome kam.

Darüber hinaus bietet die Spirulina Alge eine Fülle an Nährstoffen, besteht zu sensationellen 60% aus gut verdaulichem pflanzlichem Eiweiß und enthält allgemein die höchste pflanzliche Konzentration an ss-Carotin, Vitamin B12, Eisen sowie Spurenelementen. Auch ihr ausgewogenes Aminosäuren Profil und die großen Mengen an reinigendem Chlorophyll, machen Spirulina zu einem ganzheitlichen Lebensmittel.

Eine weitere „Superfood Alge“ ist Chlorella. Vor allem heute, wo unser Körper tagtäglich mit Giftstoffen aus unserer Umwelt und Nahrung zu kämpfen hat sollten wir mehr Wert auf entgiftende Nahrungsmittel legen. Chlorella und Spirulina haben die natürliche Eigenschaft, Gifte wie z.B. Schwermetalle an sich zu binden und sie so leichter ausscheidbar zu machen. Unterstützt wird diese entgiftende Wirkung noch durch den außergewöhnlich hohen Chlorophyllgehalt. Auch als das „grüne Blut“ der Pflanzen bezeichnet, ähnelt der Pflanzenfarbstoff in seiner chemischen Struktur sehr dem menschlichen Blutfarbstoff Hämoglobin, wodurch sich Chlorophyll an eines der besten Nährstoffe für unser Blut eignet. Ferner besitzt Chlorophyll antioxidative Kräfte, wirkt somit Entzündungsprozessen entgegen und schützt so vor möglichen Krankheiten wie Krebs. Wie auch Spirulina besteht Chlorella zu etwa 60% aus hochwertigem Eiweiß und zeichnet sich zudem durch die Fähigkeit aus, Glucose schneller zu Leber und Muskelzellen zu transportieren, was sich darin äußert, dass Energie spürbar schneller zur Verfügung steht. Reichlich vorhandene Ballaststoffe regen zudem die Darmtätigkeit an und die Fülle an Nähr-und Vitalstoffen machen Chlorella zu einem unverzichtbaren Gesundbrunnen in unserer täglichen Ernährung.

Share this content